Posts

Angstträume und ihr Nutzen

Heute will ich dir einen Einblick in meine eigene Traum-Arbeit geben. Ich zeige dir, wie ich mit Alpträumen umgehe, wie mir die Analyse weiterhilft und welche Konsequenzen ich daraus ziehe. Du wirst auch sehen, wie komplex die einzelnen Symbole in einander greifen. Diese Analyse ist es, die dir keine Künstliche Intelligenz abnehmen kann. Sie zeigt dir den Eintrag im Symbollexikon, mehr aber auch nicht.  Mein Alptraum Alle Details zu beschreiben, würde den Rahmen sprengen, aber ich kann dir einen guten Überblick für den Anfang geben.  Ich befand mich auf einem zweistöckigen Schiff, das innen jedoch eher wie ein Haus aussah. Es erinnert ein wenig an eine Jugendherberge. Im oberen Bereich befanden sich Schlafräume für einzelne Reisende und im unteren Bereich gab es eine große Essküche, einen Aufenthaltsraum, eine Werkstatt, einen Beratungsraum für Personal.  Direkt am Anfang war ich mit der Leiterin des Projekts im Gespräch, da ich eine Weiterbildung dort machen wollte. Der Alptraum setzt

Geschichten, die wir über uns selbst erzählen

Bild
Welche Version von dir zeigst du anderen und welches Bedürfnis versteckst du dadurch vor anderen und vor dir selbst? 

Allem Anfang wohnt ein Ende inne

Bild
Das Mindset zu verändern, lange funktionierende Glaubenssätze oder tief verankerte Gewohnheitsmuster loszulassen, kann enorm schwierig sein und sich anfühlen, als würde man ewig auf der Stelle treten. Und das, obwohl man doch so viel dafür tut, endlich einen neuen Blickwinkel nicht nur rational zu verstehen und zu befürworten, sondern sie auch in den Alltag zu integrieren.  Dieser Teil der spirituellen Reise zur eigenen Klarheit ist besonders wichtig, weil wir gerade hier am meisten über uns hinaus wachsen - oder jedenfalls das Potenzial dazu haben.  Um weniger in Rätseln zu sprechen, möchte ich dir ein Beispiel geben, wie es mir über die Jahre erging und was sich verändert hat. Am Ende werde ich dir die Botschaft in einer Affirmation mit auf den Weg geben, mit der du meditieren kannst. Ich möchte, dass du zunächst nur einen Aha-Moment erlebst, wenn du dich selbst reflektierst und dann ein Ziel vor Augen hast, egal wie weit du auf deiner eigenen Reise bereits gekommen bist.  Meine eige

Identität als Träumer

Bild
Der Mensch - jedenfalls in der westlichen Welt - definiert sich sehr häufig über das, was er tut.  Wenn wir uns anderen vorstellen, dann erzählen wir von unserem Job, unserer Familie (Kinder lassen auf ein höheres Aktivitätslevel schließen) und von unserem Freizeitbeschäftigungen. Wir erzählen, was wir schon alles gelernt haben oder was wir noch lernen möchten.  Dieses Gedankenkonstrukt zu hinterfragen, bedeutet oft auch, das Sein an sich in Zweifel zu ziehen. Und da wir im Traum ohnehin wach sind und aktiv nachdenken, sei die Frage erlaubt, welche Spielfläche sich hier für die eigene Sinnfindung und Veränderung von Verhaltensmustern ergibt.  Hast du schon mal genau beobachtet, wie du dich im Traum verhältst? Bist du passiv, läufst du anderen hinterher, flüchtest du oft vor Gefahren und reagierst nur auf das, was andere tun?  Oder bist du in deinen Träumen ein aktiver Anführer, der das Geschehen bestimmt?  An anderer Stelle bin ich bereits auf das Thema Luzides Träumen eingegangen, d

Vom Winde verweht: Wenn der Bodenkontakt verloren geht

Bild
  Wie genau die Erdung für dich aussieht, ist sehr individuell. Für mich sind es Wanderungen im waldigen Gebirge und Meditationen mit den unteren Chakren.  Der wunde Punkt ist nicht das Ego - deine irdische Persönlichkeit. Sondern die Tatsache, dass du vielleicht schon recht früh eine Unverbundenheit zwischen dir und deiner Umwelt erlebt hast. Die Psychologie ist sich nicht ganz klar darüber, ob man das Urvertrauen als Erwachsener noch erlernen kann oder nicht. Zumindest kann man es versuchen.  Das hier ist keine therapeutische Anleitung, sondern deine Erinnerung dafür, wieder ins Hier und Jetzt zu kommen, wenn du das Gefühl hast, dich im Nebel aufzulösen oder wortwörtlich den Boden unter den Füßen zu verlieren.  Das Leben ist zu kurz, um immer nur zu kreiseln und zu funktionieren. Ich würde mir wünschen, dass mehr Menschen verstehen, dass wir unsere Ressourcen viel besser sicher stellen können, wenn wir verbunden und erholt sind, statt gestresst und durchoptimiert. 

Ich musste ja jedem anderen glauben ...

Bild
Das Thema Selbstfindung und auch die Abgrenzung der eigenen Persönlichkeit zu anderen Menschen nimmt im Selbstverständnis des Menschseins einen unheimlich großen Platz ein. Niemand kann sich von der Idee freimachen, sich als Individuum zu fühlen, das nur dann individuell ist, wenn es kein Teil eines anderen Individuums ist.  Individuum bedeutet "unteilbar".  Was aber macht das mit Menschen, welchen Weg gehen sie, um zu sich selbst zu finden? Und ist das überhaupt hilfreich im Leben?  Die Anpasser  Menschen sind - entgegen ihrer Individualität - grundsätzlich "Gruppentiere" und suchen die Gemeinsamkeit unter einander, denn wer allein ist, ist leichter Gefahren ausgesetzt. So weit, so klar. Was vielen allerdings gar nicht klar ist, ist die Tatsache, dass dieses Bedürfnis richtig stressig werden kann.  Vielleicht kennst du das auch.  "Ich MUSS ja aufstehen und arbeiten gehen."  "Du MUSST heute noch deine Hausaufgaben machen." "Ich MUSS zum Elte

Das Krafttier finden - Anleitung

Bild
In diesem Beitrag  (Link öffnet in neuem Tab) habe ich dir bereits gezeigt, woran du Krafttiere in deinen Träumen erkennen kannst. Wenn du gerade von einem geträumt und eine Botschaft erhalten hast, aber dir nicht sicher bist, ob es wirklich ein aktuelles Krafttier oder "nur" ein Symbol ist, ist der Beitrag sicherlich interessant.  Aber ich bin dir noch etwas schuldig!  Auch in dem Beitrag habe ich dir versprochen, eine klare Anleitung für die Reise zum Krafttier in einer Meditation zu geben. Das muss ich dringend nachholen. Meine erste Reise habe ich eigentlich aus Langeweile unternommen. Ich wusste damals noch nichts über Meditation und Traumarbeit, aber ich hatte bereits von Krafttieren gelesen. Am besten erlebt man das selbst, denn es lässt sich schwer beschreiben. Also war ich neugierig auf diese Erfahrung.  Ich war damals in Psychotherapie, kam jedoch mit den angebotenen Methoden zur Entspannung nicht zurecht. Stattdessen habe ich die Augen geschlossen und die halbe Stu